Projekt

Elegante Architektur im Cedrus Park

Ausstrahlung, praktische Grundrisse und eine ausgewogene Energieversorgung waren wichtige Vorgaben für den Architekten. Entstanden ist das Projekt
CEDRUS, das moderne, zeitlose Architektur in kubischer Formsprache, bestens aufeinander abgestimmte Materialien mit einer einzigartigen Parkanlage verbindet. Natur und Architektur im Gleichgewicht, gestaltet nach strengen ästetischen Kriterien.


Der in schwarz gestaltete, monolithische Massivbau fügt sich städtebaulich bestens in die körnige Umgebung ein. Das Gebäude beheimatet insgesamt 7 Eigentumswohnungen und bietet damit ein angenehmes Mass an Privatsphäre. Der bestens gedämmte Qualitätsbau mit vorgehängter Fassade und die Wärmeerzeugung mittels Erdsonden-Wärmepumpe begünstigen eine ökologische, nachhaltige Energieversorgung.


Für Behaglichkeit und Geborgenheit sorgt der grosszügige Wohnraum mit offener Küche. Grosse Glasfronten sorgen für viel Helligkeit und öffnen den Blick auf den Zürichsee, die Berge oder die Cedrus Parkanlage. Der gehobene Wohnkomfort spiegelt sich auch in der hochwertigen Küche von Poggenpohl sowie in den zwei elegant-funktionalen Bädern, wovon eines Bad ensuite. Die hellen Räume ermöglichen viel Spielraum für eine attraktive Möblierung.

Richtig praktisch erweisen sich die jeweiligen Reduits als zusätzlichen Stauraum direkt in der Wohnung. Die Wohnungen sind hindernisfrei konzipiert. Gleichermassen wichtig ist die Gartenparkanlage, gestaltet von Enzo Enea, einer der bedeutendsten Landschaftsarchiteken unserer Zeit. Mit ihren sorgfältig abgewogenen Formen, Räumen, Texturen und Pflanzen verzaubert die sorgsam geplante Parkanlage den Geniesser zu einem Ort der Kontemplation.

Das quasi Herzstück der Anlagen bilden die beiden uralten, immergrünen Libanon Zedern, welche seit Jahrzehnten kühlen Schatten spenden oder in winterlichen Tagen für wohlige Atmosphäre sorgen. Am seeseitgen Zugang zur Tiefgarage wird man mit beeindruckenden, modernen, terrassenähnlichen Abstufungen, bedeckt mit Rasen und feinblättrigen Heimbuchenkissen empfangen. Der Aussenbereich der vier Gartenwohnungen ist mit einer grossen Anzahl an bestens aufeinander abgestimmten Pflanzen, Sträuchern und kleinwüchsigen Bäumen bepflanzt. Unterschiedliche Gehbeläge, Sitzgelegenheiten oder ein Pavillon ergeben ein harmonisches Bild der Ruhe. Eindrucksvoll säumen auf der südwestlichen Seite verschieden hohe Pflanzen und Sträucher den Zugang zum Treppenhaus.

Alles in allem ein Ort des Geniessens.